Sonntagsausflug

Achtung dieser Beitrag bietet wenig bis gar keinen Mehrwert!

Joooo Guten Abend 🙂
Ceresa hat heute einen Sonntagsausflug gemacht, und zwar in den Zoo von Montpellier. Direkt nach dem Frühstück ( 15 Uhr #studentlife) haben wir uns entschlossen dem Tierpark einen Besuch abzustatten um mal wieder raus aus unserer Omiwohnung zu kommen. Voll cool, man muss dort gar keinen Eintritt zahlen, sondern darf einfach so die verschiedensten Geschöpfe der Natur besichtigen.

Sonntagsausflug
Heute war alles so anstrengend. Jeder Schritt tat weh, jede Bewegung strengte so an. Schwere. Schlappheit. Müdigkeit. Gute Gespräche. Nachdenken. Dankbarkeit. On top. Sonne. Und der Zoo von Montpellier.

Die nächste Woche wollen wir unsere Effektivität auf ein neues Level bringen und sie wie eine Schulwoche gestalten. Also um 8 Uhr früh gehts los und wir starten in den Tag. Dieser ist in 1,5 Stunden Slots eingeteilt, in denen wir was für die Uni oder den Blog oder sonstige Ideen machen können. Vielleicht richten wir sogar einen eigenen „Ceresa Gong“ ein 😀 Ein Mittagspäuschen mit Powernap geht natürlich vollkommen in Ordnung. Dann kommt der „Nachmittagsunterricht“. Abends ist dann Zeit für Sport und Workout! Bei den meisten Menschen ist das ja ganz normal. Wir müssen uns da allerdings glaub ich erst wieder hinarbeiten beziehungsweise, das ganz neu lernen. #studentlife Aber wir sind Challenges ja jetzt schon gewöhnt…
Wie sieht euer Tagesablauf so aus? Habt ihr tagtägliche Rituale oder bestimmte Aufstehzeiten?
Wir halten euch auf dem Laufenden wie das bei uns geklappt hat 😉

By the way noch mein Buch der Woche:

„Passagier 23“ von Sebastian Fitzek -> ich habe diesen Autor letzten Sommerurlaub entdeckt und verschlinge seitdem jedes seiner Bücher. Passagier 23 ist, wie eigentlich alle seiner Bücher, ein Psychothriller und meiner Meinung nach bis jetzt das Beste.
Jedes Jahr verschwinden spurlos Besucher auf Kreuzfahrtschiffen. Nachdem ein Mädchen der Verschwundenen wieder auftaucht, geht der Polizeipsychologe Martin Schwartz diesem Phänomen nach. Er selbst ist ein psychisches Wrack, da er seine Frau und Tochter auf ebenso einem Kreuzfahrtschiff verlor.
Empfehlung als kurzweilige und spannende Abendlektüre !

Schlaft gut!

Advertisements

Die Dusche

große erwartungen wurden gnadenlos zerstört #duschgate

große erwartungen wurden gnadenlos zerstört #duschgate

Du betritts das Badezimmer, die Tür lässt sich nicht schließen. Wieso nicht? Man weiß es nicht, man munkelt nur. Vielleicht ist der Raum geschrumpft oder die Tür ist gewachsen. Fakt ist man kann sie nicht schließen, es gibt nur ein gruseliges, quietschendes Geräusch. Aber das stört dich nicht weiter, denn vor dir erblickst du mit großer (Vor)freude, die augenscheinlich neu eingebaute, Dusche. Holzboden, etwas was du nur aus der Sauna kennst und noch nie zuvor in einer Dusche gesehen hast. Massagesprühdüsen, die dir jede Verspannung und jeden Muskelkater wegpusten wie nichts. Du traust deinen Augen kaum, sogar ein Regenwaldschauerduschkopf lacht dich von der Decke an. Du stellst dir vor, wie das angenehm warme Wasser dir sanft auf die Kopfh
aut prasselt und du in der wohligen Wärme der Dusche den Alltag vergisst.
Es fühlt sich perfekt an. So lässt sichs leben.
Und wenn das nicht reicht gibt es auch den handelsüblichen Duschkopf, den du etwas unterhalb entdeckst.
Du freust dich, bist glücklich und gratulierst dir selbst zum Jackpot. Welcher Student besitzt bitte noch so eine multifunktionale Dusche? Nicht einmal Zuhause kannst du dir sowas vorstellen.
Es ist das Model, dass man sich früher immer im Bauhaus gewünscht hatte.
So oder so ähnlich haben wir uns bei der Hauseinführung gefühlt.

diedusche1

Life hack: Freu dich niemals zu früh.

diedusche2

Du hattest einen anstrengenden Tag, es ist so viel Neues um dich herum passiert, es hat sich einiges geändert und du hast viel erlebt.
Du bist in einer neuen Stadt, in einem dir noch fremden Land angekommen. Du willst dich jetzt heiß duschen und die Anstrengung und den Dreck der Reise von dir waschen. Du drehst den Knauf und möchtest die Regenwaldfunktion in Gang setzten. Es rauscht, irgendwo läuft Wasser. Du wartest ab. Du hoffst es dauert nur ein kurzes Stück bis es losgeht. Es passiert nichts. Du drehst den Knauf wieder und probierst es mit der Sprühfunktion. Du stellst das gleiche Geräusch fest. Es verändert sich nichts. Wo bleibt das Wasser. Es läuft doch. Aber wieso fließt es nicht aus dem Duschkopf raus?
Nein. Nein. Nein, das kann nicht sein. Shit. Du springst aus der Dusche und schmeißt alle dein Klamotten und Handtücher
auf die, immer schneller, immer größer werdende, Wasserpfütze, die unterhalb der Duschwanne austritt.
So oder so ähnlich haben wir die Nicht-Funktionalität unserer, vermeindlich mutlifunktionalen, Dusche entdeckt.

Life hack 2: Kontrolliere immer alle Gegenstände und Geräte beim Wohnungsübergabeprotokoll.

Du denkst dir, zum Glück geht wenigstens noch der good old Duschkopf. Du denkst dir,  wieso stehe ich in dieser wahnsinnig guten Dusche und muss den Duschkopf halten, nur weil die Halterung nur bis zum
Hals reicht. Du denkst dir, ok, immerhin gibt es überhaupt eine Halterung.

Hier möchten wir noch einmal auf Life Hack 1 hinweisen: Freu dich niemals zu früh.

Du drehst dich um und greifst zum Shampoo. Bumm. Der Duschkopf knallt auf den Holzboden. Du fluchst. Die Duschkopfhalterung ist instabil. Du hebst den Duschkopf auf und gehst resigniert ins Bett.
Schade, das mit der Dusche.

aus der Rubrik: seltsame sinnlose Belanglosigkeiten aus unserer Behausung

-> demnächst: der Anaschrein 

Dieses Bild ist ein Appell —

— und mit bunten Konfetti-Punkten, weil Karneval ist.

DCIM100GOPROG0270656.

Leute geht raus. Verlasst das Haus und erkundet eure Umgebung. Begamechangers hahah all dieser Hype um dieses Instagirl, die gequitted hat. #essenaoneill

Aber mal ernsthaft…, ok ernsthaft fällt schwer, wenn ich dauernd diesen seltsamen Kreis sehe, mit den seltsamen vielen kleinen bunten Kreisen drum herum und unsere seltsame Pose in der Mitte dieses Prachtstücks von Bild(bearbeitung). #photoshopphilippahoi

…aber ich will euch mitteilen, dass die Gegend erkunden echt Spaß macht.

Lifehack: Gegend erkunden macht Spaß.

Wie ich darauf komme? Naja, durch ausprobieren. Wir haben uns nämlich letztens ganz spontaneously ins Auto geschwungen und mit dem groben Ziel Sète angefangen, alles zu inspizieren, was uns vor die Augen oder auch Linse kam.

Und täterätetetäää *fanfare* wir präsentieren unseren ersten Fund:

DEN SCHUTTHAUFEN VOR EINEM TURM

Das war echt wahnsinnig schön! Von weitem schon erblickten wir den gestandenen Turm mit seinen kantigen Formen und dem massiven Steinbau. Er erregte sowas von unsere Aufmerksamkeit, dass wir uns gleich mal zu dem guten Stück durchgekämpft haben- und angekommen siehe da, vorher noch ganz verdeckt durch wildwuchernde Sträucher, diese Ansammlung zeitgeschichtlicher Steinbrocken. Schon bei kurzer Betrachtung fällt natürlich dem kunstinteressierten Urbanhipster die urbanen Schriftstücke an der Wand, Graffiti genannt, auf. Auch wir konnten unsere Augen nicht davon lassen und wollten diesen denkwürdigen Ort daher mit der Welt teilen. Und außerdem noch: jo peace. Leider war es uns nicht möglich in und auf den Turm zu gelangen, da die Treppe der Zerstörung zum Opfer gefallen ist. Wann wohl zum letzten Mal ein Mensch den Ausblick von diesem Turm genießen konnte? Und wofür war wohl dieser Turm?                                                               Jaja, ich weiß, auf dem Bild kann man gar keinen Turm erkennen, aber bald werden wir euch eben diesen als Nebenprotagonist in einem neuen Video präsentieren, zusammen mit den vielen anderen Eindrücken dieses schönen Novemberdays.

An diesem Tag sammelten wir nämlich ganz viele Marmeladenglasmomente. Sagt euch das was? Das gute alte Marmeladenglasmoment? Nein? Dann schaut euch gefälligst nochmal den Film ‚Die wilden Hühner‘ an und schwebt nostalgisch in Erinnerung an eure Kindheit. #Näwatwordatdannfröherensuperjeilezick

Kind sein können wir ganz gut #peterpan. Und außerdem möchte ich nochmal erwähnen, dass heute ja der 11.11. ist. Die Narrenzeit hat offiziell begonnen, und da gehört es ja irgendwie auch dazu wieder sein kindliches unbeschwertes sichnichternstnehmendes Ich nach außen zu kehren. Wir können das schon ganz gut, aber dazu bestimmt noch ganz oft mehr.

Nun verabschiede ich mich erstmal nach diesem wirren Beitrag und entlasse euch mit einem verwirrten Ausdruck im Gesicht eurer Gedanken über …….

……….hm über was? Über was macht ihr euch so Gedanken um 11 Uhr 11?

 helau

A night of horror in Barcelona

razzmatazz

Ghosts and Goblins,Spooks galore
Scary Witches at your door

thatgruslig1

Jack-O-Lanterns smiling bright
Wishing you a Haunting Night!

BLOGBILD111bloodx

that bloggerstyle

Und eines schönen Nachmittages packte uns plötzlich die Wanderlust und wir zogen los, um Montpellier City zu erkunden. Inspiriert durch unzählige sinnlose follow-me-around Videos verspürten wir den Drang auch unsere lustige Frohnatur in einem Video bildlich festzuhalten.
Bestaunt also unsere spontanen süßen Drehungen und die einzigartigen Kameraeinstellungen – insbesondere die klassische ‚ich-filme-meine-Füße-während-ich-üb­er-den-Boden-laufe‘ – Aufnahme! Besonders durch unser sweetes Lachen und die Flashtattoos möchten wir zeigen wie lustig und individuell wir sind.
Herausgekommen sind 1 Minute und 40 Sekunden, wie wir als zwei muntere Gesellen durch die Gegend streifen und wir vor mittelalterlichen Monumenten magische Momente einfangen. #alliteration
Have fun – CERESA

Montpellier mon amour

aufblogceline1


hoopefullynowdonephotoshopskills1


saveaufblog


Peace!
Letzte Woche haben wir uns auf in die Ciddy gemacht um ein bisschen Montpellier Downtown zu erkunden. Auf dem Weg zu diesem spektakulären Brunnen sind wir an dieser künstlerisch gestalteten Tür vorbeigestepped.
Zwischen diesen beiden Monumenten sind uns Straßenhypnotiseure ins Netz gegangen. Es hat wirklich funktioniert! Erst dachten wir natürlich wir werden mit Taschenspielertricks an der Nase herumgeführt, als wir dann jedoch ein Hypnose-‚opfer‘ ausführlich persönlich befragten, wurden wir überzeugt, dass das wirklich, also #nojoke, geht. Nach gründlicher Hinterfragung des eben Gesehenen und Absicherung darüber, dass man auf keinen Fall psychische Schäden davon trägt, hat sich auch Celine die Tore zu Ihrem Unterbewusstsein öffnen lassen, um sich von dem Hypnotiseur bessere Französischkentnisse ein zu pflanzen.

„Mhm es war seltsam, aber ich hatte schon das Gefühl, dass es auf deutsch hätte ganz vielleicht klappen können. Ich möchte es auf jeden Fall nochmal machen!“

Vielleicht weiß sie auch gar nicht, was passiert ist, und kann sich gar nicht mehr erinnnern?! Beängstigend, wenn man sieht wie alle paar Minuten ein Passant der Hypnose verfällt und nicht mehr Herr seiner Sinne ist. Der Hypnotiseur erklärte uns, dass es bestimmte Kodexe gibt, an die man sich natürlich halten muss, um Leute nicht bloß zu stellen oder Ähnliches.
Hypnose ist bestimmt sinnvoll in manchen Fällen, aber für uns steht auch fest, dass es ziemlich gruselig sein kann, so schnell von jemandem kontrolliert und gesteuert zu werden.
Hier könnt ihr euch selber mal ein Bild von der Situation machen!
Würdet ihr euch auch hypnotisieren lassen oder habt ihr das auch schonmal gemacht???

Voilà – CERESA!

SeitbarProfilCeline

Kiten Deutschrap Sport Beachgirl Fightsport Tennis Model Hippie Traumfänger Mandala Lasagne Boho KIZ Style 90s Food Pizza Sportchic Palina Rojinski Dogs Spanien Kitesurfen Funny Horrorfilme GossipGirl Reisen Warmduscher Muaythaifan Apple Urlauberin Pasta Seltsam Auto Witzbold Bücherwurm Dengue Hähnchen-mit-Besteck-Esser Entenfütterer Listenschreiber Volleyball Fahrradfahrvermeider Fernstudent Bett Stille-Wasser-Trinker Ägypten Wunschkennzeichenfahrer Sanguiniker/Melancholiker Internet-teste-macher Langschläfer Bali Kiteinstructor Unterhalter Prisonbreak Spät-ins-Bett-Geher Spotifyuser GoProLover RopeSkipping

SeitbarProfilTheresa

Tanzen Kaffee Unterwegs Snapchat Instagram Fasching Lachen Weiß GossipGirl Hutverkäufer Familienmensch Sportchic Ringe Leseratte Meer Müsli Sand Citytrip Olivia Palermo Nordsee Festival Liebesfilm Zucchini Collegestyle Volleyball Elegant Schokocroissant SebastianFitzek Sozial PrisonBreak France Detail Ironie Spagat Positiv Ginko Dreizehn Madagaskar Teetrinker Auslandssemester Radio-Hörer BesitzerderErweiterungdesSemestertickets Scherzkeks Cookies Ahoi Technikniete Mülltrenner Flyersammler Listenschreiber Entschuldiger Fahrradfahrer Erasmus Buffet-Ansteller Postkartensammler Seerosen-gießer Sanguiniker/Choleriker Internet-Teste-Macher